Cervione, Ostküste

Wie es kam, dass ich in Cervione gelandet bin? Nun, eigentlich nur, weil ich das Ferienhaus dort so schön fand. Außerdem wollte ich nach der langen Anreise-zuerst die lange Fahrt bis nach Livorno, danach die Fährfahrt, dann nochmal der Weg zum Ferienhaus, nicht allzu weit fahren. Cervione schien mir gut gelegen für Ausflüge. Das war auch tatsächlich so. Wobei mir bis heute nicht ganz klar ist, wo genau Cervione anfängt und wo es aufhört 😂 Eigentlich ist Cervione das kleine Bergdorf . Doch auch der kleine Ort an der T10 mit der Bäckerei am Kreisel und dem Supermarkt gehört noch zu Cervione. 

So oder so: es liegt ganz günstig. Sowohl für die An- als auch für die Abreise. Man kann schöne Ausflüge in die Umgebung machen. Bastia ist nicht weit. Porto Vecchio ist ebenfalls über die T10 leicht zu erreichen. Also alles in allem ein guter Ausgangspunkt. Man hat einen kleinen Zeitungsladen, eine Bäckerei und einen Supermarkt-mehr brauchte ich nicht. 

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Andere Wanderungen

Druidenpfad

Originallänge: 4,8 km
„Unsere Route“: 8 km
Dauer: 1,5 Stunden
Höhendifferenz: 122m

Mehr erfahren...