Auszeittour 3

Auszeittour 3 – Eine gute und kurze Alternative zum Weg des Wassers. Nach Denzel´s Verletzungspause war dieser Weg ein guter Einstieg. 

Gefunden habe ich diesen Weg in folgendem Buch: 

„Wandern für die Seele – Wohlfühlwege Saarland“ von Ellen Litzenburger

Das Buch war eine Empfehlung der Buchhandlung Anne Treib in Lebach.

Gleich im Eingangsbereich der Buchhandlung war ein großer Tisch mit Wanderbüchern aus dem Saarland aufgebaut. Ich finde es ganz wunderbar, dass sich auch hier immer mehr Literatur zu lokalen Wegen und Orten findet. 

Natürlich bin ich nicht nur mit diesem Buch raus, aber dazu mehr in einem andern Beitrag. Dieses Buch hat mich angesprochen, da es sehr übersichtlich ist und auch kürzere Wege enthalten sind. Da Denzel nun doch schon fast 13 Jahre alt ist und er an vielen Tagen die langen Wege nicht mehr schafft, war ich froh, Alternativen zu finden. 

Das Buch gliedert sich in 5 unterschiedliche Themen: Auszeittouren, Panoramatouren, Verwöhntouren, Entschleunigungstouren und Erfrischungstouren. Von 5 km-Wanderungen bis hin zu 16,5 km-Wanderungen ist alles dabei. 

Erschienen ist das Buch beim Droste Verlag. Dort gibts auch die GPS-Daten zum Downloaden. ISBN 978-3-7700-2266-3

Da ich die Gegend im Bohnental und das Primstal recht gut kenne, jedoch noch nie an der Haan-Kapelle war, war ich gespannt auf die Wegführung. 

Auszeittour 3….

Start ist am Parkplatz des Dösterhofes in Altland. 

Da ich den Weg des Wassers bereits kenne war der erste Abschnitt nix Neues. Man folgt dem Weg dann immer weiter, bis man schließlich an einer Landstraße raus kommt und rechter Hand schon den Haan-Weiher sieht. Zu Mayla großer Freude war kein Verbotsschild für Hunde am Weiher aufgestellt…

Dank der Infotafel des Nabu-Ortsverbandes Lockweiler-Krettnich erfuhr ich heute, dass es in dieser Gegend einen Fischadler gab. Scheinbar ist der Junggesellen-Fischadler nun weiter gezogen…. Zumindest habe ich ihn nicht gesehen….

Eigentlich sollte man am Weiher wieder zurück auf die Hauptstraße und dieser folgen, bis man zur Abzweigung zur Kapelle kommt. Da ich mit den 2 Hunden jedoch ungern an Straßen entlang gehe entschied ich mich für einen kleinen „Trampelpfad“, der neben der Hütte bergauf führte. Eine gute Entscheidung, denn nach einem kurzen Stück bergauf-mit schönen Aussichten auf Lockweiler, erreicht man die Kapelle. 

Die Kapelle wurde 1837 auf der Burgruine der Burg Schwarzenberg zu Ehren des früh verstorbenen Sohnes John de Lasalle von Louisenthal errichtet. Eine Bank lädt zu einer kurzen Pause ein, bevor es dann den Kreuzweg (nun bergab und entgegen der vorgeschlagenen Laufrichtung) hinab ins Tal geht.  

Ab hier folgt man dem Wanderweg 2 km bis nach Altland. Der Weg führt stetig bergauf durch einen wunderschönen Mischwald. Einfach zu gehen. Tolle Ausblicke. Absolute Ruhe. Schön! 

Einmal an der Hauptstraße angekommen hält man sich rechts und läuft durch das verschlafene Örtchen Altland bis zum Dösterhof. 

Ein schöner Weg. Kurzweilig zu gehen. Nicht zu anstrengend. Mit wunderschönen Ausblicken über das Primstal. Und das Beste: am Ende der Wanderung kann man sich ein leckeres Getränk und einen kleinen Snack auf dem Dösterhof gönnen. 

 

Der Dösterhof

Zum Dösterhof lohnt sich der Weg auch ohne Wanderung. Der Archehof legt Wert auf den Erhalt alter Tierrassen. Das Hofgelände wurde liebevoll restauriert. Man findet einen tollen Hofladen und ein leckeres Restaurant mit einem schönen Biergarten. Auch gibt es einen Veranstaltungssaal und Ferienwohnungen…

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Andere Wanderungen

Haifischpfad

Auf der Suche nach den Lebacher Eiern… Einfache Wanderung
Länge: 3,5 km
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Mehr erfahren...