Ich packe meinen Koffer….

Im Internet findet man unzählige Empfehlungen und Listen. Und selbst in unserer kleinen 3er-Reisegruppe packt jeder ein bißchen anders….. Trotzdem: Hier die Dinge, die ich einpacke für 3 Wochen Costa Rica

Reiseapotheke

Auch hier gilt: Jeder muss selbst überlegen, welchen Schutz er möchte. Ich empfehle ein Gespräch mit dem Hausarzt, da er am besten beurteilen kann, was bei wem sinnvoll ist. 

Zusätzliche Infos findet man auf der Seite des auswärtigen Amtes: 

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/costaricasicherheit

Generell finde ich die fertig gepackten „Notfalltaschen für unterwegs“ sehr hilfreich. Sie enthalten alles für die Erstversorgung und passen in jeden Rucksack/in jede Tasche. 

Zusätzlich: Voltaren, Imodium akut lingual, Schmerzmittel/Mittel bei Fieber (Ibuprofen), ggf. Malariamedikation für die Akutbehandlung (verschreibungspflichtig, kostet ca. 30€), Fenestil/Hydrocortisonsalbe, Wund- und Heilsalbe,  DEET Mückenspray

Ich persönlich habe mich für eine Malariaprophylaxe entschieden, da dieses Antibiotikum auch gegen einige andere Erreger hilft. Verschreibungspflichtig und bitte unbedingt vorher mit dem Hausarzt besprechen.

Der Vollständigkeit halber noch ein paar Worte zur Reiseversicherung. Selbstredend ist eine Reiseversicherung sinnvoll. Ich bin Mitglied beim DRK. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beinhaltet unterschiedliche Leistungen, unter anderem den Rücktransport.

Weitere Infos findet ihr hier: 

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/gesundheit-und-praevention/flugdienst/

Nützliches

Fangen wir bei den Taschen an. Ich reise immer mit meinem großen Rucksack und einem kleineren, den ich als Handgepäck mitnehme und der mir bei Wanderungen etc. gute Dienste leistet. 

Sinnvoll ist eine Hülle, damit man den Rucksack am Flughafen auch vollständig mit allen Schnallen wieder erhält. 

Des Weiteren macht es Sinn, ein paar Dry-Bags einzupacken und ggf. einen Strumpf mit Reis zu befüllen gegen die Feuchtigkeit. 

Leider hatte ich keinen funktionsfähigen wasserdichten Kulturbeutel mehr, daher mußte ein Neuer her. Von diesem bin ich total begeistert. Es passt alles rein, ist wasserdicht verpackt und hat viele unterschiedliche Möglichkeiten. 

Als Geldbeutel kann ich diesen sehr empfehlen. Er ist groß genug, den Reisepass mit unter zu bringen und hat einen Reißverschluss, so dass nichts verloren gehen kann. 

Aufgrund unzähliger möglicher Bettbewohner kommt dieses „Travel-Sheet“ auch mit. Und wenn wir gerade schonmal beim Schlafen sind: Dieses Reisekissen ist super! Es ist extrem bequem und klein zusammen zu falten. 

Ebenfalls eingepackt wird:

  • Fernglas
  • Power-Bank
  • Adapter
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Ladekabel
  • Reiseführer
  • Kindle
  • Kopien von Ausweisen, Flügen, Hotels, Mietwagen, Führerschein
  • Reisehandtücher
  • USB-Stick
  • Faltbare Trinkflasche
  • Moskito-Reisenetz

Kleidung

Empfohlen wird dünne, schnell trocknende und helle Kleidung. 

Da jeder andere Bedürfnisse und Vorlieben hab erspare ich euch jetzt die detaillierte Auflistung. 

Kurz gesagt: gepackt werden Sommerkleider, Longsleeves, Wanderhosen mit Zip sowie eine Regenjacke, die ich klein zusammenfalten kann. 

Schuhe

Immer wieder habe ich in Foren gelesen, dass es wohl schwierig ist die richtigen Schuhe zu packen. Eingepackt werden meine Wanderschuhe sowie Trekkingschuhe und ein paar wassertaugliche Flip-Flops.

Keep rolling…..

sieht etwas chaotisch aus, passt aber alles hervorragend in den Rucksack wenn man es rollt. Wenn man die Socken an den Enden um die Rollen wickelt halten diese auch wundervoll zusammen.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Costa Rica

Ein Tag in San José

Wir verbrachten bereits einen Nachmittag und eine Nacht am Ankunftstag in San José. Da wir Mitten in der Woche gelandet

Mehr erfahren...