Allgemeines

„Noch ein Blog, davon gibts doch schon etliche“, war das Erste, was mein Papa heute zu mir sagte, als ich ihm von der Idee erzählte. Stimmt. Es gibt unzählige Blogs. Dennoch werde ich im Alltag oft gefragt, wie ich das denn mache mit den 2 im Urlaub. Zudem lese ich immer wieder, dass auch viele andere Hundebesitzer, so wie ich, über manche Regionen wenig Infos finden. Beispielsweise ist nicht immer klar, welche Bestimmungen vor Ort herrschen, ob und wann die Hunde an den Strand dürfen usw. usw.  Daher die Idee, hier ein paar Tipps zu geben und Hundemenschen zu ermutigen, ihre 4-beinigen Begleiter mit auf Reisen zu nehmen. Bis heute habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich wurde überall nett empfangen und hatte tolle Erlebnisse gemeinsam mit den Hunden.

Als Denzel 2010 bei uns einzog war klar, dass wir auf Fernreisen vorerst verzichten werden. Seitdem waren wir viel unterwegs. Von Süden bis Norden. In die Sonne. In den Schnee. Auf Fähren und im Wohnmobil. Somit war Denzel schon in den Niederlanden (Ameland, Zeeland), in Dänemark, Schweden, Wales, England, Irland, der Schweiz, Österreich, Frankreich (Normandie, Bretagne, Cote DÁzur, Korsika) und Italien. Zum Glück fährt er äußerst gerne Auto und man bekommt ihn kaum aus dem Auto raus, wenn er sieht, dass die Koffer eingeräumt werden. 

2019 kam dann noch Mayla hinzu. Während Denzel oft im Auto sitzt und aus dem Fenster schaut, verschläft unsere Spanierin die Autofahrten. Das erleichtert die Fahrten natürlich enorm. 

Auf langen Fahrten dürfen die 2 auf die Rückbank. Dies bietet einige Vorteile für mich. Zum Einen ist der Kofferraum frei für das Gepäck. Zum Anderen bekäme ich sofort mit, wenn etwas mit ihnen nicht stimmen würde. Sie tragen während der Fahrt ihr Hundegeschirr und sind angeschnallt. Zudem haben sie immer einen auslaufsicheren Napf mit Wasser. Pausen werden selbstverständlich regelmäßig gemacht. Diese finden beide meist ziemlich überflüssig und sind dann froh, wenns wieder weiter geht.

Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim Stöbern!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge