Besuch der Aras von Manzanillo

Ein weiteres tolles Projekt ist diese Ara Station! Hier wird mitten im Dschungel die Population der vom aussterben bedrohten grünen Aras vergrößert.

Von der Hauptstraße führt ein Weg immer weiter bergauf in den Dschungel. Oben angekommen hört man bereits die ersten Aras. Zurzeit leben dort 45 Aras. Es gibt weitere ähnliche Projekte an der Pazifikküste, in Panama, Nicaragua, Venezuela und Columbien. Haben sie hier das Ziel von 300 Aras erlangt, wird die Station geschlossen. Interessant war, dass Aras bis zu 8 Jahren brauchen, um geschlechtsreif zu werden. Sie suchen sich einen Partner fürs Leben. Oft bekommen sie nur 1 Küken im Jahr – es wird also noch einige Zeit dauern….

Wir kommen mittags um 15 Uhr an. Zweimal am Tag werden die Aras gefüttert. Bereits auf dem Parkplatz hört man sie rufen. Dann marschieren wir gespannt auf den Aussichtspunkt und haben einen fantastischen Blick auf das Tal. Es gibt mehrere Futterstationen. Jeder schaut fasziniert diesen unglaublich schönen, bunten Papageien zu. Kaum jemand wagt es zu flüstern.

Es war wirklich ein ganz besonderes Erlebnis, den Aras so nah sein zu dürfen. Nach einer Stunde ist alles vorbei und die Aras fliegen wieder weg – bis sie sich am nächsten Tag wieder alle versammeln um gemeinsam zu futtern.

Aras essen nur 20% Früchte, der Rest ihrer Nahrung besteht aus Nüssen, Samen und Mandeln.
Ein wunderschönes Erlebnis 🥰

https://aramanzanillo.org/book-now/ 

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Andere Wanderungen

Druidenpfad

Originallänge: 4,8 km
„Unsere Route“: 8 km
Dauer: 1,5 Stunden
Höhendifferenz: 122m

Mehr erfahren...