Ein einsames Häuschen am See

2016. Zu einer Zeit, in der meine Spiegelreflexkamera bessere Bilder machte als mein Smartphone… Daher gibt es tatsächlich kaum digitale Fotos von diesem Urlaub. Trotzdem war es Denzel´s erste Übernachtfahrt auf einer Fähre. 14,5 Stunden Fährfahrt. Plus Wartezeiten vor der Fähre und die Zeit die man braucht, um von der Fähre zu fahren. Vorab waren wir nicht ganz sicher, wie sich all dies gestalten wird. Ob Denzel es gut wegsteckt… Und er hat das alles ganz selbstverständlich mitgemacht-allerdings hat er auf der Fähre die ganze Zeit angehalten, egal was wir versucht haben…  

Daher darf der Beitrag hier irgendwie nicht fehlen. 

Hier ein paar Infos…. 

Anreise

Wir nahmen die Fähre von Kiel nach Göteborg. Alles lief völlig problemlos ab. Wir parkten unser Auto, packten unsere Tasche und fanden schnell unsere Kabine. Für Denzel gab es sogar ein kleines Hundepaket. Wir nutzten den Zimmerservice, da Hunde in den Restaurants nicht gestattet waren. Für Hunde gab es einen extra Bereich auf einem Deck. 

Alles absolut entspannt und gut organisiert. Infos zur Fährverbindung findet ihr hier: 

www.stenaline.de/routen/kiel-goeteborg

Das Ferienhaus

Die Lage

Das Ferienhaus lag weit abseits, quasi mitten im Nirgendwo, an einem See. Man verließ den Ort Uddevalla. Fuhr auf einer Landstraße immer weiter durch den Wald. Bis schließlich ein schmaler Waldweg links von der Landstraße abzweigte. Diesem folgte man immer weiter. Vereinzelt lagen Häuser entlang des Weges. Bis man schließlich an einer Schranke ankam, die man von Hand öffnen mußte. Weiter ging es durch den Wald. Ein kurvenreicher Weg, der einen immer weiter Weg von jeglicher Zivilisation brachte. Nach ein paar Kilometern kommt man an einen Bauernhof, der direkt am See liegt. Der Weg biegt links ab und führt weiter entlang des Sees. Man kommt an 3 kleineren Ferienhäusern vorbei. Dann ist man wieder in einem Waldstück-und schließlich auch am Ferienhaus! Eigentlich ist es eher eine alte Fischerhütte. Das Haus liegt einfach wunderbar! Mitten in der Natur. Hinter dem Haus der Wald. Vor dem Haus der See. Man sieht keine anderen Häuser. Nur Gegend 😂 Ein eigener Badesteg führt in den See. Ein kleines Motorboot steht uns zur freien Verfügung. 

Das Haus

Ein rotes Schwedenhaus. Das Haupthaus hatte einen kleinen Wintergarten vor dem Haus. Durch die Haustür betrat man dann das Wohnzimmer. Links gab es eine kleine, zweckmäßige Küche. Eine Tür weiter führte in ein kleines Zimmer mit einem Stockbett. Wir schliefen auf der ausgezogenen und äußerst bequemen Bettcouch im Wohnzimmer… Das Bad – Plumpsklo und Dusche, befand sich in einem separatem Häuschen hinter dem Haus. Direkt am Wald. Was dazu führte, dass ich abends nichts mehr viel trank, um nicht nachts mit Taschenlampe mitten im Nirgendwo quasi in den Wald zu laufen und die Elche zu stören… Die Geräusche nachts waren schon spektakulär und Denzel meldete dies auch zuverlässig jede Nacht. 😉

In einer anderen kleinen Hütte war ein großer Aufenthaltsraum. Davor ein Hot-Tube. Und einen Grillplatz gab es auch. 

Der Vermieter hätte schwedischer nicht sein können. Janne Grundberg. Hufschmied. Super trockener Humor. Extrem ruhiges Gemüt. Super lustig und extrem nett. Das Häuschen war die alte Fischerhütte seines Großvaters. Nachdem wir abgereist sind, begann er das Haus abzureißen. Als wir in Göteborg ankamen und auf unsere Fähre warteten schickte er uns bereits Fotos von dem abgerissenen Haus 😭Er hat seither ein neues Haus gebaut. Ein weißes Schwedenhaus. Mit Bad und WC im Haus. Leider sind im neuen Haus keine Hunde erlaubt. Es sieht wirklich schön aus, aber das alte Häuschen hatte definitiv seinen Charme!! 

Weitere Infos findet ihr hier: 

https://www.feriepartner.de/ferienhaus/bohusl%C3%A4n-b%C3%A4ve-m%C3%A5llsj%C3%B6n-boh128-171/

Die Küste …

… zwischen Göteborg und Norwegen. Die Westküste umfasst fast 280 Kilometer Küste. Vor der Küste liegen etwa 8.000 Inseln aus Granit und bis vor etwa hundert Jahren lebten die meisten Leute hier von Fischfang und Steinbruch.

Die Schärenküste ist einfach herrlich und ganz sicher eine Reise Wert! 

Man kann viel besichtigen. Tolle Wanderungen unternehmen. Göteborg ist super schön. Auch kann man einen Tagesausflug nach Norwegen unternehmen. Zudem erschien uns diese Ecke von Schweden wenig überlaufen mit Touristen. 

Weitere Infos findet ihr hier: 

https://visitsweden.de/regionen/sudschweden/bohuslan/

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Andere Wanderungen

Druidenpfad

Originallänge: 4,8 km
„Unsere Route“: 8 km
Dauer: 1,5 Stunden
Höhendifferenz: 122m

Mehr erfahren...