Wanderung an den „Falaises du Nez de Jobourg“

Die Nez de Jobourg am Cap de la Hague ist mit 128 Metern Höhe das höchste Kap der Normandie. 

Los ging es am Parkplatz des „Plage d´Ecalgrain“. Hier folgt man dem alten Zöllnerpfad GR223. Zu Beginn noch auf einem asphaltierten Weg leicht bergauf. Dann auf einem schmalen Pfad. Es ist herrlich! Die Ausblicke könnten nicht schöner sein. Die Falaises sind traumhaft. Alle paar Meter sehen sie anders aus. Ein absoluter Traum!

Immer weiter führt der schmale Pfad bergauf. Er ist trotzdem recht leicht zu gehen und macht einfach nur Spaß. Man kann sich gar nicht satt sehen… Nach knapp einer Stunde erreichen wir die New de Voidries und die Auberge des Grottes. 

Ab hier wird der Küstenweg leider noch schmaler und unwegsamer. Und auch wenn an diesem Morgen noch nicht viel los ist, würde es recht kompliziert mit den 2 Hunden bei „Gegenverkehr“ auszuweichen…. Also beschloss ich, die geplante Route ein wenig abzuändern und „über Land“ zurück zum Auto zu laufen…. 

In dem kleinen, wunderschönen Örtchen Hameau Samson treffen wir wieder auf die ursprüngliche Route. Und weiter geht der Weg über die Felder. Immer wieder hat man wunderschöne Ausblicke auf die Küste. Vorbei an Weiden mit Schafen. Rindern. Pferden. Einfach herrlich. 

Eine wirklich schöne Runde mit wunderschönen Ausblicken. 

Weitere Infos findet ihr hier: 

Die Nez de Jobourg

Auf dem Rückweg nach Vauville stoppe ich noch kurz in meiner Lieblingsbäckerei und am Aussichtspunkt von La Hague. Hier ein paar Eindrücke: 

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Andere Wanderungen

Druidenpfad

Originallänge: 4,8 km
„Unsere Route“: 8 km
Dauer: 1,5 Stunden
Höhendifferenz: 122m

Mehr erfahren...