Circuit N° 14: Sur les traces de Voltaire

Ein schöner, leichter Weg. Super gut ausgeschildert. Man folgt einfach dem blauen Punkt. Und irgendwie hat man die ganze Zeit das Gefühl, die „wahre Normandie“ zu erleben….

Los geht der Weg am Rathaus von Cideville. Gefühlt mitten im Nirgendwo liegt dieser kleine Ort eingebettet in Feldern. Entsprechend führt der erste Teilabschnitt auch über den Feldweg, bis man eine kleine Siedlung passiert, die Hauptstraße überquert und schließlich ein kleines Waldstück erreicht. 

Ab hier wird der Weg richtig schön. Ich mag die Wälder hier. Und dann führt der Weg leicht ins Tal. Links der Wald. Rechts öffnet sich eine riesige Weide mit Kühen. Man hat das Gefühl, um einen herum gibt es kilometerweit nur Natur, Wiesen, Felder, Wald… Wirklich schön!! Doch dann kommt doch wieder ein Stück Zivilisation. Man geht durch den Bahntunnel und erreicht einen schönen Grasweg, der leicht bergauf führt. 

Oben angekommen erreicht man einen weiteren Feldweg, dem man nach rechts folgt. Überall Felder. Überall Ruhe. Schließlich erreicht man ein kleines Örtchen mit wunderschönen, alten Häusern. 

Weiter gehts, aus dem Ort raus. Wieder über die Bahnstrecke. Und dann präsentieren sich die normannischen Kühe in ihrer Farbvielfalt. Auf der Weide sind wirklich alle Farben vertreten. Herrlich! Der Weg macht noch einen Bogen nach links, den man sich eigentlich sparen kann…. Trotzdem schön… Danach ist man quasi schon wieder am Auto. 

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge