Traumschleifchen „Forsthofrunde“

Schwierigkeit: leicht
Strecke: 6,6 km
Dauer: 1:55 h
Aufstieg: 121 hm
Abstieg: 121 hm
Höchster Punkt: 344 hm
Tiefster Punkt: 256 hm
 
Eine Runde rund um den Golfplatz von Nunkirchen. Kann man machen, muss man nicht….
Es gibt schöne Abschnitte mit schönen Fernblicken. Auch wechselt der Wald ab zwischen Tannenwäldern und Buchenwäldern…. Einige Streckenabschnitte gehen entlang von Feldern und entlang des Wildparks. Dennoch sind erstaunlich viele Abschnitte über asphaltierte Wege. Und es war ganz schön was los auf den Hauptwegen. Besonders viele Fahrradfahrer. Läufer. Wanderer. Golfer…. 
 
Los geht der Weg am Forsthof in Nunkirchen. Hier kann man gut parken und auf dem Rückweg noch das ein oder andere im Hofladen oder im Automaten kaufen. Der erste Abschnitt führt erstmal bergauf bis zu einer Ruhebank mit einem schönen Ausblick. 

Weiter gehts entlang des Wildgeheges. Beim Gesang von Fröschen erreicht man den Feldwirtschaftsweg, dem man ein Stück folgt. Danach biegt man am Weiher wieder rechts ab. Man lässt die Tennisplätze und die Tierarztklinik „rechts liegen“ und läuft durch eine schöne Allee. Dieser Abschnitt ist auch Teil der Traumschleife „Kleiner Lückner„. 

Nun kommt ein wirklich schöner Abschnitt des Traumschleifchens. Man verlässt den Hauptweg und biegt links in den Tannenwald ab. Das Licht war heute am ersten Sommertag des Jahres fantastisch. Dementsprechend war es wunderschön, dem schmalen Pfad bergauf zu folgen und den Sonnenstrahlen zuzuschauen, die sich den Weg durch die Bäume suchten…. Leider lagen 2 Bäume quer über den Weg… Aber Opa-Hund Denzel ließ sich dankbar darüber heben…. 

Oben angekommen durchquert der Weg einen Buchenwald. Auch hier ist es wunderschön, den Lichtspielen der Sonne zuzuschauen. Das Grün der Buchen leuchtet in den schönsten Grüntönen. Kurz darauf erreicht man schon den Rand des Golfplatzes und hat eine tolle Aussicht über den Golfplatz und das Saarland.

Im Prinzip folgt man nun einem schmalen Pfad rund um den Golfplatz. Betritt den Golfplatz durch ein kleines Tor und folgt der Zufahrtsstraße. Dann biegt der Weg wieder links ab, entlang von Feldern erreicht man das Gelände des Wildgeheges und wird neugierig von den Hirschen beobachtet. 

Schnell erreicht man den Hof des Wildgeheges. Schön ist, dass man dort Futter für die Hirsche kaufen kann. Sie kommen an den Zaun und freuen sich über die kleine Abwechslung. Wer Hirsche lieber ißt, anstatt sie zu füttern, kann im Hofladen auch alle möglichen Arten von Wildwurst etc kaufen….

Danach erreicht man die Straße und ist gleich wieder am Forsthof und damit am Auto. 

Schön an dem Weg waren die vielen kleinen Geschichten und Gedichte, die auf Tafeln entlang des Weges zu lesen waren… 

 

Für das leibliche Wohl ist auf diesem Weg jedenfalls gesorgt. Man kann entweder am Forsthof, am Wildgehege oder am Golfplatz etwas essen.

Weitere Infos findet ihr hier:

https://www.restaurant-weiherhof.de/

https://www.forsthof-nunkirchen.de/

https://nunkircherwildgehege.de/

 

Und wer noch Lust auf ein Glas wundervollen Honig hat, sollte auf jeden Fall an der Honig-Station von Georg Lauer halt machen.

Anschrift: In den Weihern 5, 66687 Nunkirchen

Weitere Informationen zu diesem Traumschleifchen findet ihr hier: 

https://www.saar-hunsrueck-steig.de/traumschleifchen/forsthofrunde

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge