Salz- und Kräutermarkt Sulzbach

Sulzbach

Eigentlich könnte man es wissen, dass Sulzbach irgendwas mit „Salz“ zu tun hat. Der Name deutet ja schon ein wenig darauf hin… Ich habe mir darüber allerdings noch nie Gedanken gemacht… Bis ich von dem Salz- und Kräutermarkt in Sulzbach hörte… 

Im 13. Jahrhundert wurde Sulzbach bereits urkundlich als „solzpach“ erwähnt. Es war wohl nur ein geringes Vorkommen an Salz vorhanden, doch immerhin brachte dies der Stadt vom 15. bis ins 18. Jahrhundert einen gewissen wirtschaftlichen Vorteil. Heute erinnern noch das Salzbrunnenhaus sowie das Salzherrenhaus an den Glanz alter Zeiten. 

Das Salzbrunnenhaus ist ein wunderschönes, altes Haus. Heute kann man es für Veranstaltungen mieten. Begeistert war ich von den Bildern des Fotografen Andreas Both, die nach seiner Vernissage und Ausstellung Anfang Mai noch die Wände schmückten! Ein paar seiner Bilder findet ihr auf Instagram: https://www.instagram.com/andreas_both_foto?utm_source=ig_web_button_share_sheet&igsh=ZDNlZDc0MzIxNw==

Folgt man dem Rundweg „Sulzacher Salzgeschichte“, so erreicht man zwangsläufig den Nachbau des Gradierwerkes. Am Markttag gibt es Führungen des Salzknechtes, der die Gewinnung des Salzes aus der Sole erklärt. 

Salz- und Kräutermarkt

In diesem Jahr fand der Markt bereits zum 9. Mal statt. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass der Name etwas verwirrend ist… Zwar sind die Marktstände rund um die alten Salzhäuser aufgebaut, doch ich hätte eben viel „Salz“ und viele „Kräuter“ erwartet…. 😂 Davon gab es allerdings recht wenig…. Stattdessen gab es viele leckere Essensstände, Kunsthandwerk, regionale Produkte und Gewürze. Gut, irgendwie haben Gewürze ja auch etwas mit Kräutern zu tun…. 

Einen schönen Marktstand hatten Daniel & Steven. Sowohl den Essig mit unterschiedlichen Varianten als auch den hauseigenen Secco kann ich wirklich empfehlen: https://www.marktstand.shop/

Ein kleiner, wirklich schöner und abwechslungsreicher Markt. 

Im nächsten Jahr findet ihr die aktuellen Veranstaltungsdaten sicherlich im Internet: Stadt Sulzbach

Salinenpark

Auf diesen Park hinter der Kirche weist uns ein kleines Wegschild hin… Wir hatten zwei Runden über den Markt gedreht. Ganz gemütlich. Mit den netten Marktleuten nette Gespräche geführt. Viel probiert. Das ein und andere gekauft. Und dennoch relativ schnell alles gesehen…. Doch irgendwie hatten wir auf etwas mehr „Salz“ gehofft… Also waren wir vorwitzig und dachten, es gäbe im Park ggf. noch das ein oder andere zu sehen…. Nun, zu sehen gab es Wiesen, den Bach und schöne gemütliche Plätze. Nichts Spektakuläres. Nichts wirklich Sehenswertes. Aber dennoch nett und gemütlich für einen kurzen Spaziergang… 

Zum Newsletter eintragen!

Verpasse keine Beiträge mehr und trage dich in meinen Newsletter ein. Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Andere Wanderungen

Druidenpfad

Originallänge: 4,8 km
„Unsere Route“: 8 km
Dauer: 1,5 Stunden
Höhendifferenz: 122m

Mehr erfahren...