Pünktlich zum Herbstbeginn wird fleißig dekoriert in den Haushalten und statt Blumen ziehen nun Äste, Gräser und Co ein.

Ich habe erst kürzlich diesen Kranz selbst gebastelt, aus Blumen die ich über das ganze Jahr getrocknet und gesammelt habe. Dabei fragte ich mich, was überhaupt zu einer herbstlichen Deko gehört, mal abgesehen von getrockneten Blumen.

Im Prinzip ist alles erlaubt und jeder kann entscheiden was persönlich am besten gefällt und ob viel oder wenig dekoriert wird.

Vielleicht gibt es den einen oder anderen der/die gar nicht zu dieser Jahreszeit dekoriert. Ich zähle mich eher hierzu.

Ich hatte auf Instagram eine kleine Umfrage gestartet, was so zu einer Herbstdeko zählt und dachte mir nun, diese hier einfach mal aufzuführen. Mich selbst hat es inspiriert und  mich daran erinnert, an Möglichkeiten zu denken, an die ich überhaupt nicht gedacht habe.

Auf Platz 1 ist ganz klar der Kürbis. Nicht nur das dieser zu der jetzigen Jahreszeit auf die Teller kommt…nein in allen möglichen Varianten wird er auch zum dekorieren verwendet.

Für die, die es noch etwas bunter wollen, sprühen auch gerne mal Kürbisse an, ganz gleich ob Pink, Türkis oder sonstige Farben.

Auf Platz 2 sind Gräser und Zweige hoch im Kurs. Hier kann man sich der Natur komplett bedienen, im Besten fall aus dem eigenen Garten. Pampasgras ist bei den Gräsern ein absoluter Hype, auch dieses Jahr.

Getreide, Hagebuttenzweige und sonstige Beeren stehen auch ganz weit oben.

Auf Platz 3 sind es Pilze, gleichermaßen auch Kastanien und Eicheln.

Heißt, es werden nicht nur Pilze gesammelt die verspeist werden, sondern Pilze in verschiedenen Varianten als Deko. Ob aus Keramik/ Porzellan, Pappe und/ oder Holz.

Dabei müssen diese nicht mal farblich wie ein Pilz aussehen, es reicht schon wenn es eine Pilz Form ist.

Aus Kastanien und Eichel werden Figuren gebastelt von Kindern.

Tannenzapfen und Igel sind auch dabei.

Diese herbstlichen „Früchte“  werden einfach in eine Schale gelegt. Gerne auch in Kombination mit einer kerzenschale.

Und da komme ich auch schon zu Platz 4.

Kerzen, Teelichter und Lichterketten sind genauso hoch im Kurs. Der Verbrauch von Kerzen steigt nun rapide an. Ikea und deren Duftkerzenabteilung werden sicherlich wieder täglich geplündert.

Auch Kerzenhalter gehen in den Läden weg „wie warme Semmeln“.

Lichterketten werden um Türrahmen drapiert, genauso wie um Spiegel oder Bilderrahmen.

Jetzt noch eine Kuscheldecke und eine heiße Schokolade…ja dieses Bild ist sicherlich in vielen Köpfen und wird als „muckelig“ bezeichnet.

Welche Dinge noch genannt wurden waren:

  • Rote Äpfel
  • Maiskolben
  • Drachen, natürlich selbst gebastelt
  • Kränze und trockene bunte Blätter, Stroh
  • Textilien in Beerentönen und senfgelb
  •  und Kuscheldecken.

Zudem werden die Farben der Textilien gewechselt, von hell auf etwas dunkler. Senfgelb ist auch weiterhin im Rennen und eine beliebte Farbe neben Orange und Beerentönen.

Das ist nun das Ergebnis meiner Umfrage, und mit diesen Infos kann man schon ganz viel anfangen, nicht wahr?

Was am wichtigsten ist, richte es dir so ein wie du es magst, ganz gleich ob viel, wenig oder gar nicht.

Vorsicht bei Kerzen. Bitte lasse sie nie unbeaufsichtigt und wer den Ruß vermeiden möchte greift zurück auf Fake Wachskerzen. Ich selbst nutze solche zum Beispiel überwiegend.

So nun wünsche ich dir viel Spaß beim dekorieren und sammeln bei herbstlichen Spaziergängen oder auch beim shoppen.

Deine Melle