Die Farbe Blau gibt es schon so lange und ist bis heute ein großer Bestandteil in der Textilbranche, im Interior und der Architektur.

Und es heißt nicht umsonst-  Indigoblau (kommt aus einer Pflanze), Türkis (wie das Meer) oder Marineblau.

Es gibt so viele Blautöne und mit fast jeder wird sie zu einem Beispiel assoziiert.

Die Farben reichen von pastelligen, hellen Tönen bis zu satten und kräftigen Tönen. Es gibt so viele Möglichkeiten. Im Internet habe ich 94 Namen zu Blautönen finden können.

Pastellfarben:

Pastellfarben bringen grundsätzlich frischen Wind in den Raum und Leichtigkeit. Bist du ein Fan von leisen und zarten Tönen, sind diese hervorragend für dich geeignet.

Wer es etwas aufregender mag jedoch die Patelltöne mag, auch hier gibt es einige Möglichkeiten.

Farben wie von Eisblau, Cyanblau und Wolkenblau, bis hin zu hellem Aquamarin sind hier gemeint.

Diese Farben wirken perfekt zu anderen Pastellfarben wie ein Perlbeige. Ein zartes Zitronengelb bringt den Frischekick, Holzelemente die Wärme und mit kräftigeren pastelligen Blautönen für Textilen, den gelassenen Schwung.

Wer mag kann hier auch ein sehr helles grau einsetzen.

 Ein weiteres Beispiel wären pudrigere Pastelltöne. Wer es statt frisch etwas weicher möchte entscheidet sich für Töne die mit grau gemischt werden und verwendet hinzu noch Rosatöne und Beerenfarben um den ganzen etwas Erdung zu geben.

Mit einem Aquamarin können Pistaziengrün oder Mintgrün eingesetzt werden. Hinzu darf es ein bereits ein Rosaton sein und als Highlight ein kräftigeres Rosa was bereits schon in einen Beerenton geht.

Willst du es Retro wirken lassen, so nutze Erdtöne wie Tabak-braun, ein Beige, ein Vanille-gelb und ein kräftigeres Türkis-grün als Akzent.

Wenn du es aufregend, heiter und lebhaft möchtest, so nutze pastellige Blau-töne mit Gelbtönen die ebenfalls jedoch recht hell sind. Weiß, Türkis und Wassertürkis wären dabei die Basisfarben.

Diese Kombination würde Zb zu einem fröhlichen Bad passen.

Satte/ Kräftige Blautöne:

Bist du ein Fan von kräftigeren oder gar dunkleren Farben, stehen dir ebenfalls viele Möglichkeiten offen.

Indigoblau ist Zb inzwischen weit verbreitet. Dazu passen Goldtöne, 2 verschiedene weitere Blautöne die sich in ihrer Helligkeit unterscheiden sowie Erdtöne. Auch ein braunes Ledersofa wäre hierbei der Hingucker oder auch ein Möbelstück in dunklerer Holzoptik.

Es wirkt ruhig, entspannend, inspirierend und auch edel.

Ich selbst habe mich für ein dunkleres Blau, einem Currygelb und hellem grau mit leichtem Blauanteil entschieden. Hinzu kommen noch Deko-Elementen in Pink/ Beerentönen.

Bei dem Blau und Gelbton ist es so schön wie sie je nach Lichteinfall ganz anders wirken.

Wichtig ist darauf zu achten wie viel Licht in den Raum kommt und was für Lichtquellen benutzt werden. Natürliche Lichtquellen schmeicheln Farben, jedoch künstliche lassen sie grell und unnatürlich erscheinen. Bitte beachte das.

Das soll zu dem Thema Blau erst einmal reichen, denn ich werde noch die Kombinationen mit Gelb, Rosa, Grün, Rot, Violett Orange & Braun und neutralen Farben vorstellen.

Die Farbpaletten die hier als Bilder gezeigt werden, sind aus meinem Baumarkt, bei dem ich die Farben immer mischen lasse.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, so freue ich mich über ein „Gefällt mir“.

Aktuell sind die Kommentarfelder auch wieder eingerichtet, da ich mich erst wegen der Datenschutzverordnung absichern musste. Sprich über liebe Kommentar unter meine Beiträge freue ich mich sehr.

Deine Melle