Ich bin aufgewachsen mit Möbeln aus den 60ern und 70ern. In den 80ern also noch völlig normal.

So eine Schrankwand hatte ich selbst nicht, kenne sie jedoch aus dieser Zeit.

Ich hatte bereits in meiner Kindheit eine bestimmte Art von Holz und Möbeln geliebt und fand die Zeit der 90er schrecklich. Große dunkle und wuchtige Schrankwände waren zu dieser Zeit modern. Zumindest kann ich mich noch ganz stark daran erinnern.

Kannst Du dich daran erinnern?

Ab 2000 gab es aufblasbare Sessel und Sitzsäcke. Andere Holzschrankwände füllten die Wohnzimmer und wurden nach und nach etwas kleiner und aufgelockerter. Hochglanzmöbel waren groß im Kommen bis heute. Und nicht zu vergessen die Replicas der Designklassiker aus meinen geliebten 60ern und 70ern.

Ich glaube meine Vorliebe für die Möbel und Designs der 60er und 70er fingen an, als ich 12 Jahre alt war.

Ich besaß zu dieser Zeit in meinem Zimmer solche Möbel.

Unter anderem ein Daybed und auch ein altes Radio mit den typischen Holzboxen.

Ich erinnere mich noch genau daran und wie ich es geliebt habe, dieses Radio samt Kassettenasbspieler voll aufzudrehen.

Ace of Base dröhnte damals sehr laut aus meinem Zimmer…bei diesen Erinnerungen muss ich schmunzeln. Ja wer sie noch kennt dürfte da sofort ein bestimmtes Lied in seinem Kopf haben. Zumindest geht es mir so.

Ich weiß nicht genau was mich so geprägt hat, dass ich bis heute mit 37 Jahren noch immer auf diese alten Möbel usw. stehe.

Was ich daran liebe?

Ich mag so sehr die Formen. Sie sind ein wenig runder, die Holzfarbe (meist Honigfarben, zumindest meine Vorliebe) zieht mich immer wieder an. Die Holzfüße an Kommoden, Sofas und Betten sind inzwischen wieder modern, was nur für den Stil spricht.

Und was ich sehr an den Möbeln schätze, sie halten mehr aus. Ab und aufbauen tut diesen so schnell nichts an, was ich von den heutigen Möbeln nicht unbedingt behaupten kann. (ausgenommen, Vollholzmöbel)

Nun gut…nun zu meinem lang gehegten Wunsch ein Daybed wieder zu haben….

Ich kann mich nicht daran erinnern, warum dieser Wunsch sich so hartnäckig aufrecht hielt. Doch statt all der modernen, sicherlich auch manch wirklich wunderschönen Sofas, mag ich diesen besonderen Stil an einem solchen Daybed. Ich vermute auch hier wieder wegen dem ganzen Holz. Ja ich scheine ein Holzfan zu sein.

Es hat eine so ruhige, warme und gemütliche Wirkung statt Zb Metall wie bei dem typischen Industrie Look.

Ein Daybed ist inzwischen so Individuell in der heutigen Zeit und zudem super praktisch. Denn nicht nur als Sofa ist es gut nutzbar, sondern auch als Bett. Es schläft sich zumindest um einiges gemütlicher, als auf einer Couch/ Sofa.

Weiterhin bietet es Stauraum, und eine zusätzliche Ablage. Ein totales Raum -und Platz-Wunder.

Intensiv hatte ich bereits 1 ganzes Jahr danach Ausschau gehalten. Meine Lieblings-Second-hand-Plattform eBay Kleinanzeigen wurde von mir mit dem Suchauftrag gespeichert. (Eingabe „Daybed“ und dann Suche speichern)

Das mache ich im Übrigen bei allen anderen Sachen auch, die ich eventuell suche.

Wer sich ebenfalls mit alten Möbeln und „Kunstgegenständen“ auskennt und damit beschäftigt, weiß,  solch „alte“ Sachen werden nicht günstiger sondern teurer.

Ein Daybed aus den 60ern / 70ern wird inzwischen für bis zu weit über 1000 Euro gehandelt.

Das bin ich trotz Liebe zu dem Stil nicht gewollt auszugeben, selbst wenn ich es mir leisten kann.

Nun kam der Tag der Tage und ich stöberte durch die genannte Plattform und entdecke eine recht unauffällige Anzeige mit einem Daybed. Es hatte leichte Abschürfungen am Holz und das Bild war weniger attraktiv. Ich schaute es mir an und stolperte über den Preis.

Ich traute meinen Augen kaum und musste vor Schock und Freude zugleich aufspringen. Da stand es…. Und es sollte 30 Euro kosten.

Ich dachte nur „Oooohhhh meeeeiiiinnn Gott“….ich denke eine normale Reaktion nach einer intensiven Suche von etwas über einem Jahr.

Geduld und Hartnäckigkeit hat sich hier nun enorm ausgezahlt…im wahrsten Sinne des Wortes.

Hinzu kam noch eine Matratze mit passendem Maß die neu angeboten wurde, Reparatur-kit für die kleineren Holzschäden und einer OSB Platte aus dem Baumarkt, die ich zuschneiden lies. (die originalen Federn am Bett sind mir mit Matratze zu weich)

Gesamt hat mich das knapp 100 Euro gekostet. Durch Freunde gelang das Daybed zu mir, heißt Speditionskosten blieben mir damit erspart.

Es hat alles gepasst und somit war klar, es soll mein Daybed sein.

Kennst du eine solche Situation?

Du möchtest etwas unbedingt haben, doch klappt es immer wegen irgendeinem bestimmten Detail nicht? Ich habe mir angewöhnt zu verstehen, dass es dann nicht sein soll. Ich sage mir dann immer; „ Es kommt etwas besseres, was zu mir passt.“ Und in der Tat es kam und es passte.

Ich kann nicht in Worten beschreiben, wie unsagbar glücklich ich darüber bin. Ja über ein Daybed.

 Es ist etwas, was ich auf einer Wunschliste abhaken kann. Auf einer kleinen materiellen Wunschliste.

Ich glaube fest daran, dass alles in mein Leben kommt, wenn der richtige Zeitpunkt ist. Ich sehe dies in jeder Lebenslage so.

schön das du mich auch hier wieder begleitest, Deine Melle